Das Syndikat des Grauens Poster

Beschlagnahmung aufgehoben: Umstrittener Klassiker nicht mehr verboten

Marek Bang  

Während aktuell die Neuauflage von Dario Argentos Horror-Klassiker „Suspiria“ für Aufsehen sorgt, können sich Fans seines Widersachers Lucio Fulci auf eine Neuveröffentlichung eines seiner berühmtesten Filme freuen. „Das Syndikat des Grauens“ ist in Deutschland nach 32 Jahren nicht mehr beschlagnahmt.

Sehgewohnheiten verändern sich mit den Jahren und so ist es nichts Neues, dass einst beschlagnahmte Filme wieder neu veröffentlicht werden dürfen oder indizierte Werke von besagter Liste wieder verschwinden. Meist sind es kleine Verleiher, die sich auf die Wiederveröffentlichung spezialisiert haben, die die entsprechenden Anträge stellen und so dafür sorgen, dass der eine oder andere Film erstmalig ungeschnitten auf den deutschen Markt kommen kann.

In diesem Fall ist es der Verleiher filmArt, der einen immerhin 32 Jahre lang beschlagnahmten Thriller neu veröffentlichen darf. Lucio Fulci mischte 1980 Elemente des Splatterfilms mit denen des Gangsterfilms und schuf mit „Das Syndikat des Grauens“ einen der bekanntesten Vertreter des italienischen Mafiafilms seiner Zeit. Die Geschichte von Bandenkriegen in Neapel geizt weder mit surrealen Elementen wie der fulminanten Disco-Szene, noch mit explizierter Gewaltdarstellung. Die führte dazu, dass sowohl die ungeschnittene als auch die gekürzte Version in Deutschland erst 1984 auf dem Index landeten, bevor beide 1986 wegen Verstoßes gegen § 131 StGB (Gewaltverherrlichung) beschlagnahmt wurden.

Diese 7 Horrorfilme schafften es bis auf den Index

„Das Syndikat des Grauens“ auch nicht mehr auf dem Index

Im Februar 2018 wurde die Beschlagnahmung von „Das Syndikat des Grauens“ aufgehoben. Jetzt freuen sich die Verantwortlichen von filmArt, dass der Poliziottesco auch vom Index genommen wurde. Damit steht einer erneuten Veröffentlichung des vollständigen Films nichts mehr im Wege. Ihrem Antrag auf vorzeitige Listenstreichung bei der BPjM wurde stattgegeben.

Jetzt muss der Film nur noch der FSK zur Prüfung vorgelegt werden, bevor die Wiederveröffentlichung auf Blu-ray erfolgen kann. Wahrscheinlich ist eine Freigabe ab 18 Jahren. Wenn alles gut geht, erfolgt die Veröffentlichung noch in diesem Jahr.

News und Stories

Kommentare