Godzilla Poster

„Godzilla vs. Kong“: Horror-Regisseur übernimmt den Monster-Film

Andreas Engelhardt  

Ihre Solo-Filme haben Godzilla und King Kong bereits in einer modernen Fassung erhalten und nachdem die Riesenechse für ihre Fortsetzung erneut über die Leinwand stapft, werden die beiden bekannten Monster in einem gemeinsamen Werk aufeinander losgelassen. Bis zum Start von „Godzilla vs. Kong“ dauert es zwar noch ein Weilchen, aber eine wichtige Entscheidung hat man jetzt gefällt.

Wie wir dank The Hollywood Reporter erfahren haben, wird Adam Wingard die Regie bei „Godzilla vs. Kong“ übernehmen. Der Filmemacher wurde bislang als Regisseur von Horror-Filmen bekannt, unter anderem übernahm er ein Segment bei „V/H/S – Eine mörderische Sammlung“ und inszenierte „Blair Witch“. Erst kürzlich beendete er die Dreharbeiten an „Death Note“, der Netflix-Adaption des beliebten Mangas und mit seinem neuesten Job steht ihm sein erster Blockbuster bevor.

„Godzilla 2“: Gegen diese Riesenmonster muss Godzilla kämpfen

„Godzilla vs. Kong“ erscheint in den USA Stand jetzt am 22 Mai 2020 in den Kinos und wird der bisherige Höhepunkt des sogenannten MonsterVerse bilden. Dieses von Legendary Entertainment und Warner Bros. geschaffene Kino-Universum nahm seinen Anfang mit „Godzilla“ und dank „Kong: Skull Island“ betrat der zweite Hauptdarsteller in diesem Jahr die Bühne.

Vor „Godzilla vs. Kong“ erreicht uns 2019 „Godzilla 2“

Was genau uns in „Godzilla vs. Kong“ erwartet, ist derzeit unbekannt. Der Titel deutet natürlich wenig subtil darauf hin, dass die beiden Monster gegeneinander kämpfen werden. Es wird allerdings auch vermutet, dass sie nach einer zwischenzeitlichen Eskalation zusammenarbeiten, um ein noch größeres Ungetüm zu besiegen; ähnlich wie bei „Batman v Superman: Dawn of Justice“.

Der nächste Film des MonsterVerse erreicht uns ein Jahr zuvor mit „Godzilla 2: King of the Monsters“. Die Fortsetzung startet in den USA am 22. März 2019 und wird von Michael Doughtery („Krampus“) inszeniert. Zu den menschlichen Akteuren gehören Kyle Chandler („The Wolf of Wall Street“), Vera Farmiga („Conjuring 2“), Millie Bobby Brown („Stranger Things“) und Charles Dance („Game of Thrones“).

News und Stories

Kommentare