Johnny Depp Poster

Johnny Depp wegen Körperverletzung angezeigt

Marek Bang  

Johnny Depp hat es im Moment nicht leicht. Bis auf die „Fluch der Karibik“-Reihe laufen seine aktuellen Filme mehr schlecht als recht und auch abseits der Kameras hat der Schauspieler schon bessere Tage erlebt. Jetzt droht ihm erneuter Ärger. 

Johnny Depp war einst der Fleisch gewordene Prototyp eines waschechten Hollywood-Stars mit Ecken und Kanten. Doch seine großen Jahre scheinen hinter ihm zu liegen, denn immer mehr Filme geraten nur zu mauen Abziehbildern einstiger Großtaten. Vor wenigen Wochen gab er den Kollegen vom Rolling Stone ein denkwürdiges Interview und ließ tief in sein Seelenleben blicken. Bizarre Ideen, wie etwa ein Remake von „Titanic“ in seiner Badewanne zu drehen, gehörten noch zu den amüsanteren Anekdoten aus seinem aktuellen Leben.

Ansonsten ging es in dem Gespräch viel um seine verkorksten geschäftlichen Beziehungen, von familiären Zerwürfnissen ganz zu schweigen. Jetzt kommt noch eine Klage gegen den Star hinzu, die er sich auf Grund seines Benehmens bei der Arbeit eingehandelt hat.

Aufnahmeleiter zeigt Johnny Depp an

Wie die Kollegen von Screenrant berichten, soll Johnny Depp während der Dreharbeiten zum kommenden Kriminalfilm „City of Lies“ einen Aufnahmeleiter angegriffen und ihn geschlagen haben. Am 13. April 2017 soll Johnny Depp so verärgert darüber gewesen sein, dass der Feierabend in die Nacht hinein verschoben wurde, dass er den Aufnahmeleiter in die Rippen boxte und ihn anbrüllte. Angeblich sollen Depps Bodyguards Schlimmeres verhindert haben.

9 Hollywood-Stars, die ihre Schauspiel-Kollegen beim Dreh verletzt haben

Nach dem Vorfall soll der nun Klagende aufgefordert worden sein, einen Vertrag zu unterschreiben, in dem er sich verpflichtet hätte, auf eine Klage zu verzichten. Dies tat er nicht und wurde daraufhin gefeuert. Jetzt hat die Angelegenheit doch noch ein juristisches Nachspiel. Nicht die einzige Klage, der sich Johnny Depp augenblicklich erwähren muss, denn der Star hat noch weitere Verfahren anhängig, unter anderem gegen ehemalige Manager und Angestellte.

„City of Lies“ erzählt die Geschichte der Morde an den Rappern Tupac Shakur und The Notorious B.I.G. in den 1990er Jahren. Johnny Depp spielt einen Ermittler, der auch Jahre später versucht, die Verbrechen aufzuklären. Am 7. September 2018 findet der Kinostart in den USA statt.

News und Stories

Kommentare