Nicole Kidman Poster

Zellwegers Klamotten-Marathon

Ehemalige BEM-Accounts  

Da wird selbst Jacko, der Meister der schnellen Kostümwechsel, blass vor Neid: In 40 heiße Outfits hat sich Renee Zellweger in den letzten knapp 3 Wochen gezwängt. Doch der Umzieh-Marathon hat Spuren hinterlassen.

Lächeln, verdammt, ich muss lächeln!

Die Konkurrenz ist groß: Um den Oscar als Beste Hauptdarstellerin buhlt Zellweger mit Nicole Kidman („The Hours„), Salma Hayek („Frida“), Diane Lane („Untreu„) und Julianne Moore („Dem Himmel so fern„).

Grund genug für Renée, die eigenen Chancen ein bisschen aufzubessern – insbesondere da Kidman und Moore als Favoritinnen gehandelt werden. Also hetzte die Zellweger in den letzten Wochen von Party zu Party, gab zwischen Dinner-Buffets und Gala-Tänzen ein Interview nach dem anderen und posierte bereitwillig für jeden Fotografen.

Und damit am nächsten Tag nicht immer die selben Fotos auf den Titelseiten der Gazetten prangten, genehmigte sie sich für jeden Anlass ein neues Abendkleid – vom kleinen Schwarzen in allen Ausführungen bis hin zum Pailletten besetzten Glitzerfummel, der übrigens stark dem ähnelte, in dem sie durch die Showbiz-Unterwelt von „Chicago“ gewirbelt war.

Insgesamt 40 medienwirksame Körperschmeichler hat die Diva in den letzten 20 Tagen durchs Blitzlichtgewitter gesteuert. Jetzt sieht es allerdings fast so aus, als ob Renée ein paar Tage vor der Nacht der Nächte auf der Zielgerade die Puste ausginge:

„Ich habe die Nase voll davon, dauernd über mich selbst zu reden. Am liebsten würde ich gar nichts mehr sagen.“

Falls Ms. Zellweger sich nun tatsächlich gegen die Kolleginnen Kidman und Moore durchsetzt, steht uns also eine recht ungewöhnliche Dankesrede ins Haus.

» Zum Oscar-Special

Hat dir "Zellwegers Klamotten-Marathon" von Ehemalige BEM-Accounts gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

News und Stories

Kommentare